Mal wieder weg vom Fenster mit Blick auf den See

Das vierte Jahr meiner Forschungszeit beginnt mit einer Pause. Nicht, dass ich mir diese Auszeit leisten könnte. Sie dient auch nicht der Erholung von einer Tätigkteit, wie es die Definition im Herkunftswörterbuch verspricht.

Das Rezidiv bahnte sich an, als die flow-Frequenz am höchsten war. Simone und ich schrieben seit ein paar Wochen mit großer Freude an einem Artikel und, naja, da kann man schon mal die Zeit vor dem PC vergessen. Das Ergebnis folgte pünktlich auf den Tag genau ein halbes Jahr nach der ersten Stillegung (hier).

„Keine Kraft“ ist ein Grund für den Abbruch von Doktorarbeiten und ich erfahre derzeit mal wieder, was fehlende Kraft bedeutet. – Wir lesen uns, wenn es etwas besser geht. Bis dahin – have a break!

Advertisements

2 comments so far

  1. lehrerperle on

    Ich wünsche dir, dass die Kraft sehr schnell wieder zu dir zurückfinden mag.

  2. Kristina Lucius on

    Herzlichen Dank!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: