VL_5_DB_FB_2_n58

Diese Vorlesung beginnt mit einem großen Schreck: Es sind mehr Studierende anwesend als von mir vermutet! Im Klartext habe ich zu wenig Fragebogen mitgebracht und muss erst ‚mal Nachschub organisieren.
In den ersten 30 Minuten arbeiten die Studierenden zum Thema „Relationen“ sehr konzentriert und still, lösen Aufgaben an der Tafel gemeinsam und schreiben Definitionen ab. Nur manchmal ist leises Gemurmel zu hören. In dieser Zeit verlassen zwei Studierende den Hörsaal und ein Student trifft verspätet ein.
Nach 45 Minuten bereitet die Lehrkraft das Spiel Tabu vor, indem sie die Zuhörenden in zwei Gruppen einteilt und nach dem Bekanntheitsgrad des Spieles fragt. Die Einteilung in zwei Gruppen ist von leisem Gerede begleitet, je ein/e Student/in verlässt bzw. betritt den Raum.
Die Studierenden bekommen drei Minuten Zeit, um sich jeweils fünf Begriffe mit dazugehörigen Wörtern auszudenken. Die Gespräche werden lauter und ca. fünf Studierende verlassen den Hörsaal. Einen frage ich nach der Ursache und erhalte die Antwort: „Spielchen brauch‘ ich nicht.“
Nach Ablauf der Vorbereitungszeit erklärt die Lehrperson: „Hörsaalspiele können nicht nur Spaß machen, man lernt auch ‚was dabei.“ Ich bin gespannt, wie die Studierenden über Spiele in der Vorlesung urteilen werden. Die Zettel mit den Begriffen der Gruppen werden getauscht und was ich jetzt bemerke, haut mich erst mal um. Die Studierenden spielen gegen die Lehrkraft! Die Punkte werden an die erklärende Gruppe vergeben. Der Anfang des Spiels verläuft etwas schleppend, mit zunehmender Anzahl an Spielrunden wird die Stimmung lockerer und einmal erfüllt herzhaftes Gelächter den Hörsaal. Nur sechs Minuten dauert der Spaß, dann werden die Fragebogen ausgeteilt. In einigen Gesichtern meine ich, etwas Unmut über die Befragung zu erkennen. Insgesamt 13 Minuten benötigen die Studierenden für das Ausfüllen. Nach einer kurzen, geräuschvollen Phase geht es wieder sehr still mit dem Thema der Vorlesung weiter bis die Lehrkraft mit den Worten „Schönes Pfingstfest!“ die Studierenden verabschiedet.

Advertisements

2 comments so far

  1. […] Mitte des Semesters angelangt ist. Das ist Grund genug für ein Spiel und wie in der Vorlesung 5 (hier) wird der Ablauf von Tabu erklärt. Jemand fragt, zu welchem Thema die Begriffe aufgeschrieben […]

  2. […] handelte und für das Ausfüllen der Fragebogen mehr als die doppelte Zeit benötigt wurde (hier). Irgendetwas stimmt da nicht. Aber, […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: