#01 Tabu

In der neuen Kategorie „Hörsaalspiele“ sollen zunächst bekannte analoge Spiele für Großgruppen gesammelt und beschrieben werden, die für den Einsatz im Hörsaal geeignet erscheinen. In einem zweiten Schritt werden die Spiele hinsichtlich der Übertragung auf mobile digitale Medien überprüft. Ich vermute, dass sich dadurch eine wesentliche Verbesserung in der Durchführung ergibt. Leider kann ich das Spiel nicht selber in einer Lehrveranstaltung mit Studierenden ausprobieren. Insofern: Sollten sich jemals Dozierende hierher verirren und dieses Spiel als methodisches Mittel in der Vorlesung einsetzen, würde ich mich sehr über ein Feedback freuen. Hier ist die Beschreibung zum Hörsaalspiel Tabu (pdf) mit didaktischen Funktionen, einem Vorschlag zum methodischem Verlauf und Beispielen für verschiedene Fächer.

Das originale Spiel „Tabu“ habe ich erst kürzlich kennengelernt an einem Spielwochenende bei Oliver Tacke mit Christian Spannagel, Markus Wehrle, Janna Spannagel und Jasmin Piep. Wer gewonnen hat, weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich nur noch daran, wie viel Spaß mir dieses Spiel gemacht hat.

Advertisements

14 comments so far

  1. Dan on

    Zwar nicht im Hörsaal, aber im Schulunterricht: Schüler erstellen in Gruppen Karten mit Begriffen zu einem bestimmten Thema (das wiederholt werden soll). Dazu notieren sie Begriffe auf den Karten, die jeweils nicht genannt werden dürfen (dabei wird das vorhandene Wissen wiederholt und aufgefrischt). Danach spielen sie gegen eine andere Gruppe mit den Karten beider Gruppen. Fertig 🙂

  2. Kristina Lucius on

    Kannst Du einschätzen, wie hoch der „Spaßfaktor“ bei den Schülern und dem Lehrer in dem Spiel war und ob die Begriffe bei den Schülern nach dem Spiel sicher angewendet werden konnten?

  3. Dan on

    Das kommt auf die Rahmenbedingungen an (Alter, Schulstunde,…), aber im Großen und Ganzen macht es schon Spaß. Was den Lernerfolg angeht, da kann ich leider nichts sagen. Ist aber ne gute Idee, ich werde das beim nächsten Mal hinterher testen.

  4. Kristina Lucius on

    Na nun sag schon: In welchen Klassen und Stunden hast Du das Spiel durchgeführt? 😉

  5. Dan on

    Puh, das weiß ich nicht auswendig, mache das ja immer mal wieder; aber vorwiegend in der 10. und Kursstufe im Fach Geschichte und Englisch, und dann ist es wirklich abhängig von den Rahmenbedingungen. An sich kann man ja eine super Methode haben, aber wenn vor dem Fenster gerade ein Hubschrauber landet, dann ist der – meistens – interessanter als alles andere, v.a. in der 6. Stunde oder nachmittags – ist jetzt zwar konstruiert, stimmt aber vom Prinzip her 😉

    Grundsätzlich finde ich Tabu aber sehr gut als Lernspiel geeignet: Es ist herausfordernd, macht Spaß, fördert die Auseinandersetzung mit den Inhalten und belebt den Unterricht. Wenn ich dazu komme, blogge ich mal eingehender darüber 🙂

  6. Kristina Lucius on

    Auf diesen Blogbeitrag freue ich mich schon sehr. 😉

  7. dunkelmunkel on

    Auf dem Educamp in Hamburg hat jemand die Idee geäußert, „umgedrehtes Tabu“ in der Art zu spielen, dass die Studenten vorgeben, welche Begriffe der Dozent beim Erklären eines Begriffs nicht verwenden darf.

    siehe Mindmap links oben: http://dunkelmunkel.tumblr.com/image/47857054367

  8. Kristina Lucius on

    Das müsste der gleiche Ansatz sein, wie in der Variante 2 beschrieben, oder?

  9. dunkelmunkel on

    Welche Variante 2? (ich sehe keine :-))

  10. Kristina Lucius on

    Hier auf der Seite 2. 😉

  11. dunkelmunkel on

    Ah, nein, diese Varianten sind nicht identisch. In Variante 2 rät der Dozent. In der educamp-Variante geben die Studenten Tabu-Wörter vor und der Dozent muss beschreiben!

  12. Kristina Lucius on

    … und ich hab‘ jetzt den Unterschied zwischen raten und beschreiben, obwohl beide Male der Dozent gemeint war…
    Darf ich das mit in die Beschreibung aufnehmen?

  13. dunkelmunkel on

    Natürlich. 🙂

  14. […] im Sommersemester 2013. Bei den Spielen handelt es sich um Entwicklung von Tabu-Karten, Tabu, Wer bin ich, Kofferpacken und Activity. In der theoretischen Einführung tauchen die bekannten […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: